BMW M1 Procar Race-Day am 01. November 2021 ab 09:00 Uhr

Auf unserer Rennstrecke drehen wir die Zeit um gut 40 Jahre zurück und lassen die 470 PS starken Mittelmotorwagen BMW M1 in einem Procar-Rennen wieder aufleben.

Einzelrennen nach dem technischen Reglement der IG 2 4 5 (West). Training – Qualifikation – Sprintrennen –Hauptrennen – Siegerehrung 

Wir bitten alle interessierten Rennteilnehmer sich bis 29.10.2021 per Kontaktformular – KLICK hier – oder bei uns im Club sich für das Rennen anzumelden.

Ausschreibung / Reglement


Diese Ausschreibung hier als PDF-Datei downloaden.

Startgeld:

Je Rennstart sind 10,- € Startgeld fällig. 

Training:

Es dürfen nur Autos mit Moosgummirädern an der Hinterachse gefahren werden.  Das freie Training beginnt um 09:00 Uhr und wird bei Bedarf als „Zeittraining“ mit 4 Minuten Turns durchgeführt. Hier sind alle Rennteilnehmer gehalten nach jedem Turn eine Spur weiter zu wechseln. Damit alle Spuren gleichmäßig befahren werden und somit ein gleichmäßiger Griplevel über alle Spuren erreicht wird.

Qualifikation:

Vor dem Sprintrennen wird ein Qualifying ausgetragen. Vorher können die Reifen einmalig mit dem vom Verein gestellten Klebeband, abgezogen werden.

Die befahrene Spur wird zuvor mit 1 Würfel ausgewürfelt. Es wird dreimal gewürfelt. Die nach dem dritten Wurf gezeigte Augenzahl bestimmt die Spurnummer. Zur Wertung zählt die in 60 Sekunden schnellste gefahrene Runde. Die Reihenfolge bei der Qualifikation wird nach Eingabe der Namen per Zufall bestimmt. Dazu wird so oft auf die Zufallstaste geklickt, wie Teilnehmer vorhanden sind.

Vor dem Qualifying findet auf der Qualifyingspur ein Einrollen über einige Minuten statt.

Gruppen- / Spureinteilung:

Die Spur- und Gruppenzuteilung für das Sprintrennen erfolgt nach dem Ergebnis aus dem Qualifying. 


Die Spur- und Gruppenzuteilung für das Hauptrennen erfolgt nach dem Ergebnis aus dem Sprintrennen. 

Bei nur einer Startgruppe findet auch kein Umkehren der Startreihenfolge statt. Die Teilnehmer ab Platz 7 starteten wie der Rennbahn-Manager BEPFE, nach Eingabe der Namen in der ermittelten Rangfolge, es vorgibt (gerade rauf, ungerade runter, z.B.: 8-10-9-7). Auch ein zusätzliches manuelles umsortieren findet nicht statt.

Einrollen:

Unmittelbar vor dem Rennen kann für die erste Startgruppe des Sprintrennens und bei Bedarf auch für die ersteStartgruppe des Hauptrennens ein Einrollen zum Staubfreifahren über ca. 1 bis 3 Minuten (je nach „Bahnzustand“) stattfinden. Hierbei können die Reifen letztmalig, mit vom Verein gestellten Klebeband, abgezogen werden. Nach dem Einrollen sind die Autos unverzüglich an der Startlinie aufzustellen.

Renndauer Sprintrennen

Die Fahrzeit beträgt 6 x 3 Minuten = 18 Minuten.

Renndauer Wertungsrennen

Die Fahrzeit beträgt 6 x 7 Minuten = 42 Minuten.

Rennstart / Startaufstellung:

Die Startaufstellung erfolgt in gleicher höher vor der gelben Startlinie. ACHTUNG! Die Frühstartüberwachung ist aktiv. Wer zu ungeduldig ist, wird mit 3 Sekunden Zeitstrafe bestraft!

Spannung:

20,0 Volt – Anzeige am Netzteil.

Parc-Ferme:

Für die Fahrzeuge gelten nach der technische Abnahme Parc-Ferme Bestimmungen, d.h.: die Fahrzeuge werden nach der technischen Abnahme in Parc-Ferme Bereich gestellt.

Sämtliche Arbeiten am Fahrzeug (z.B.: Instandsetzungsarbeiten, Reifenreinigen) sind VERBOTEN!

Auch der Spurwechsel und ggf. ein Einrollen unterliegen den Parc-Ferme Bestimmungen.

Der Parc Ferme endet erst mit dem Gesamt-Rennende durch Bekanntgabe des Serienchefs.

Reparaturen:

Jeder Teilnehmer hat einen Reparaturjoker (für beide Rennen zusammen).

Dazu wird während einer Reparatur das Rennen für alle bis zu maximal 180 Sekunden angehalten (Chaos-Phase). Reicht diese Zeit zur Reparatur nicht aus, wird das Rennen trotzdem wieder gestartet.

Ansonsten gilt: sämtliche Reparaturen dürfen nur während des Rennens durchgeführt werden. Beim Spurwechsel sind auch die Reparaturarbeiten zu unterbrechen.

Weiterhin sind keine Arbeiten am Fahrzeug zwischen den einzelnen Läufen eines Rennens erlaubt; d.h., auch ein Nachjustieren, bzw. reinigen der Schleifer zählt zu diesen Arbeiten! Nur bei fremdverschuldeten Defekten kann hiervon abgewichen werden. Die Entscheidung darüber trifft der Veranstalter (d.h. der Serienchef, ggf. mit Unterstützung der Rennleitung)

Der Heckspoiler muss während der gesamten Renndauer am Fahrzeug vorhanden sein. Wenn dieser verloren geht, muss er innerhalb von 5 Runden während des Rennens wieder am Auto befestigt werden.

Bei nicht selbst verschuldetem Verlust des Heckspoilers wird das Rennen kurz angehalten (Chaos-Phase). Der Reparatur-Joker zählt dann nicht.

Steht aber das Auto z.B. durch zu „wilde“ Fahrweise quer und der Heckspoiler wird durch ein andres Auto abgerissen, gilt dieses als selbstverschuldet.

Alle vorgeschriebenen Maße und Gewichte müssen vor, während und nach dem Rennen eingehalten werden!

Alle sonstigen verlorenen Teile müssen nicht unbedingt wieder am Auto befestigt werden, jedoch behält sich der Veranstalter eine Nachkontrolle des Gewichts nach dem Rennen vor.

Punkte Sprintrennen und Hauptrennen

Die Punkteverteilung für jedes Rennen sieht folgendermaßen aus:

Platz123456789101112131415161718
Punkte50433732282522191613108654321

Punkte Qualifying:

Damit im Qualifying nicht „absichtlich“ langsam gefahren wird, gibt es auch für das Qualyfing Punkte.

Platz123456
Punkte654321

Es werden keine Punkte für die Optik-Wertung vergeben.

Siegerwertung:

Sieger wird der Fahrer, welcher in Summe (Qualifying + Sprintrennen + Hauptrennen) die meisten Punkte gesammelt hat.

Punktegleichheit:

In diesem Fall wird als zweites Kriterium die durchschnittliche gefahrene Rundenzeit (dazu zählen das Sprintrennen und das Hauptrennen zusammen) eines Fahrers zur weiteren Sortierung verwendet. 

Sportstrafen

Wer unnötigerweise eine “Chaos-Phase“ durch den entsprechen Ausruf verursacht wird mit 1 Runde Rundenabzug bestraft.

Wer seine Pflichten als Streckenposten nicht nachkommt wird mit 3 Runden Rundenabzug bestraft.

Wer einen Streckenposten oder Fahrer im Rennen beschimpft / beleidigt wird mit 5 Runden Rundenabzug bestraft.

Motoren- und Reifenausgaben

Die Motoren (schwarzer Carrera) und die Moosgummiräder für die Hinterachse (Scaleauto ProComp3 SC-2410P 25,5x13mm auf 17 mm Alufelge) werden von uns bei der technischen Abnahme ausgegeben. Die Zuteilung erfolgt Los/Zufall.

Das technische Reglement entspricht dem der Gruppe 4 von der IG „2 4 5 West“ *: http://www.rennserien-west.de/rennserien/west_rgrp245.htm#2021

* keine Regel ohne Ausnahme:
Andere Federn (auch weglassen) und T-Hülsen aus Alu sind erlaubt. Nur das „Wackel-U“ darf aus Carbon oder GFK bestehen. 

Zeitplan am Renntag

Freies Training:                    ab 09:00 Uhr

Technische Abnahme:       ab 10:00 Uhr

Stromabschaltung:             ab 10:30 Uhr, oder nach Bedarf

Qualifying:                             ab 11:00 Uhr

Rennbeginn Sprintrennen: ab 11:30 Uhr

Mittagessen                           ab 12:30 Uhr

Freies Training:                     ab 13:00 Uhr

Rennbeginn Hauptrenne:  ab 14:00 Uhr

Siegerehrung  :                     ab 16:00 Uhr


Die Zeiten können sich je nach Teilnehmeranzahl noch verändern.

Anmeldung / Einschreibung:

Wir bitten alle interessierten Rennteilnehmer sich bis 29.10.2021 per Kontaktformular oder bei uns im Club sich für das Rennen anzumelden.

Mit der Nennung zum „BMW M1 Procar Race“ erkennt der Teilnehmer diese Bedingungen sowie alle weiteren, von den Veranstaltern ausgegebenen Regelwerke an. Durch die Teilnehme an dieser Rennveranstaltung stimmt der Teilnehmer der Veröffentlichung von Namen (Vorname N.), Ergebnissen und Fotos / Vidoes, zwecks Berichterstattung, in Online-Medien (Internet) zu. Änderungen und Druckfehler vorbehalten.

Noch ein Hinweis zur aktuellen Pandemielage:

Es gelten bei uns jeweils die aktuellen Corona-Regeln der Landesregierung NRW und die der Stadt Wuppertal. Zurzeit werden bei uns also die „G G G“ – Regeln angewendet.

Natürlich gelten auch weiterhin die AHA-L Regeln. 

Beim Rennen und überall dort, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann, sollen alle Teilnehmer, Helfer und Besucher eine Maske tragen.