14. STCC Rennen

Ja hatten die denn alle einen Magnet im Auto? Nee – natürlich nicht! Aber das Grip-Level war zum Rennen hervoragend. So fuhren auch alle Fahrer Top-Zeiten im Mittelwert unter 7 Sekunden je Runde. Letztendlich konnte sich Nick B. den Tagessieg holen: 258,12 Runden für Platz 1. Danach kam Werner B. mit 253,8 und Ralf C. mit 252,96 Runden in Ziel.
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

13. STCC Rennen

12 Teilnehmer = 2 Gruppen zu je 6 Fahrern – perfekte Teilnehmerzahl für einen Clubabend mit Rennen. Nach 12 Stints stand dann auch folgendes Tagesergebnis (über alle Klassen hinweg) fest: Platz 1 Stephan B. (GT/LM 251,25 Runden) – Platz 2 Jan P. (GT/LM 245,25 Runden) – Platz 3 Hans M. (GT/LM 241,59 Runden). Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

4. Gruppe-C Rennen

8 Fahrer hatten, für das 4. von 6 Rennen, ihre Rennboliden vorbereitet. Das Setup musste dem guten und gleichmäßigen Grip auf der Strecke angepasst werden. Wer hier sein Auto am besten im Griff hatte zeigte sich schon in der Qualifikation. Nach 8 Stints hatten sich die Plätze 1 bis 3 deutlich vom Rest des Feldes abgesetzt. Auf dem Siegertreppchen: auf Platz 3 mit 226,16 Runden Andreas K., auf Platz 2 mit 226,59 Runden Andreas D. und auf Platz 1 Jan P. mit 233,24 Runden. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

8. Moby Dick Porsche 935 Rennen

Rennen 8 nach der Sommerpause. 7 Fahrer waren rechtzeitig aus den Ferien zurück um den Kampf um Ruhm, Ehre und Anerkennung wieder aufzunehmen. So ging es dann auch schon in der Qualifikation heiß her. Besonders die Pläzte 3 bis 5 lagen nur wenige Hundertstelsekunden auseinander. Nach 7 Stints hatte Thomas O. die Rennstrecke 190,39 Mal umrundet. Platz 1 ! Thomas G. und Marc B. fuhren dann auf die Plätze 2 und 3. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

12. STCC Rennen

Dieses Rennen wurd ganz klar von der Klasse „DTM“ dominiert. Trotzdem war über alle Klassen hinweg die „GT/LM“ wieder ganz vorne. So gingen die ersten zwei Plätze in der Tageswertung an Remo B. und Holger Sch. Die restlichen Klassen waren mit DTM, Grupppe-C und GT-Masters gut durchgemischt. Marcel W. erreichte somit noch den dritten Platz, knapp hinter einem GT/LM Auto. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

11. STCC Rennen

4 Autos der Klasse GTLM, 2 Autos der Klasse DTM und 1 Auto der Klasse Gruppe-C fanden sich zum Rennen ein. Die Spuren 5 und 6 hatten gegenüber den anderen Spuren extrem wenig Grip. Zeitweilig sah es mehr nach einer Driftshow als nach einem Rennen aus. Das ändert sich auch im Rennverlauf kaum und so war es für jeden fast gleich. Zum guten Schluss konnte Udo K. sich über den Gesamtsieg (über Klassen hinweg) freuen. Hans M. und Ralf C. fuhren auf die Plätze 2 udn 3. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

10. STCC Rennen

12 Fahrer lieferten sich in zwei Startgruppen beim 10. Rennen der STCC heiße Positionskämpfe. Die eigentlich guten Gripverhältnisse waren dennoch für den ein oder anderen zu viel des Guten. Auch einige technische defekte an den Rennwagen beeinflussten eine wenig das Renngeschehen. Nach 12 Durchgängen konnten dann Marcel W., Udo K. und Jürgen R. die Plätze 1 bis 3 (Tagessieg über alle Klassen hinweg) einfahren. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.

3. Gruppe-C Rennen

Eine komplette Startgruppe trat an, um zum Schluss ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen. Bis etwa zur Rennhälfte führte Andreas K. das Rennen an. Doch dann begann die Aufholjagd des bis dahin auf Platz 3 liegenden Jan P. Zum Rennende hatte Jan P. dann den Rennkurs 222,48 mal umrundet. Das reichte locker für Platz 1. Thomas O. fuhr mit 217,16 Runden auf Platz 2. Gefolgt von Andreas K., der sich mit 216,33 Runden den dritten Platz auf dem Siegerpodest sicherte. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Rennserie mit den Wertungen vom Rennen.